Terminsprechstunden:
Mo, Di, Do: 8 -12.30 Uhr u. 14 - 18.00 Uhr - Mi u. Fr. 8 - 14.00 Uhr

Alopecien

Haarausfall ist ein häufiges und für den individuellen Patienten belastendes Symptom mit einer Vielzahl unterschiedlicher Ursachen. Wichtig ist zu wissen, dass Haarausfall sich meistens erst drei Monate nach der Schädigung der Haarwurzeln entwickelt.

Man unterscheidet den kreisrunden und diffusen Haarausfall. Der kreisrunde Haarausfall ist meist bedingt durch negativen Stress und ist eine Autoimmunerkrankung der Haarwurzeln und nicht verursacht durch eine Hormonstörung. Häufig finden sich aber begleitende Hormonstörungen bei Patienten mit kreisrunden oder totalem Haarausfall.

Die diffuse Alopecie kann stressbedingt, ernährungsbedingt oder medikamentös verursacht sein. Auch durch eine Hormonstörung entsteht Haarausfall, an erster Stelle die Störung der Schilddrüsenfunktion sowohl über als Unterfunktion der Schilddrüse können Haarausfall verursachen. Die androgenetische Alopecie entsteht durch ein zu viel von männlichen Hormonen bei der Frau und ist beim Mann physiologisch. Diese lässt sich durch anti-androgene Medikamente behandeln.

Videos