Terminsprechstunden:
Mo, Di und Do: 8–12.30 Uhr und 14–18 Uhr, Mi und Fr: 8–14 Uhr

Onkologie

SD-Knoten und Karzinome

SD-Knoten treten häufig auf, sind meist Zufallsbefunde, selten maligne und somit meist nicht für die Beschwerden des Patienten verantwortlich. SD-Karzinome haben jedoch gute Prognosen und eine sehr geringe Mortalität.

Folgende Beobachtungen sind Gründe einen Endokrinologen auf zu suchen:
  • Ein Druckgefühl am Hals
  • Eine sichtbare Schwellung am Hals
  • Ein Ziehen beim Ein- und/oder Ausatmen
  • Ein neu aufgetretener, tastbarer Knoten am Hals
  • Ein Zufallsbefund bei einer Ultraschalluntersuchung eines Arztes am Hals
  • Ein Zufallsbefund bei einem CT oder Kernspintomographie (MRT) des Halses

Die Abklärung von Knoten der Schilddrüse erfolgen mittels Tastbefund, Laboruntersuchung, Ultraschall und Szintigraphie. Gelegentlich ist auch eine Feinnadelpunktion nötig.

Bei der Szintigraphie wird zunächst eine Technetium-Szintigraphie gemacht, zeigt dies einen kalten Knoten (ohne eigene Hormonproduktion), kann noch eine MIBI-Szintigraphie angeschlossen werden, wenn der Knoten groß genug und sonographisch suspekt ist. Zeigt diese einen „Match“- Befund, d. h. ebenfalls keine Mehrspeicherung, dann ist der Knoten mit hoher Sicherheit gutartig.

Verdächtig sind Knoten, die im Ultraschall unregelmäßig begrenzt, echoarm und kalkhaltig sind. Wenn diese im MIBI-Szintigramm mehrspeichern, sollten sie operiert werden. Bei der Operation erfolgt zunächst eine Schnellschnitt- Untersuchung und dann in Abhängigkeit des Befundes die komplette Entnahme der Schilddrüse beziehungsweise die Operation der Hals-Lymphknoten.

Beim Patienten mit Schilddrüsenkarzinomen ist die Prognose in der Regel sehr gut, da bei den meisten Schilddrüsenkarzinom in eine Radiotherapie auch Metastasen entfernt.

Videos
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Doctolib
Termin online vereinbarenHier klicken
Fachbuch
-

Veröffentlichung Endokrinologie und Osteologie in der Hausarztpraxis Endokrinologie und Osteologie in der Hausarztpraxis
Im renommierten Fachverlag Springer ist das neue Buch von Prof. Dr. Dr. Wüster erschienen. Unter dem Titel „Endokrinologie und Osteologie in der Hausarztpraxis, Leitfaden für die tägliche Patienten-Versorgung“ finden Interessierte praxisnahe Hinweise zur hausärztlichen Patientenversorgung in der Endokrinologie und Osteologie. Auch wenn das Buch an erster Stelle die Hausarztpraxen adressiert, so richtet es sich darüber hinaus auch an bestimmte Fachärzte (Internisten, Gynäkologen, Urologen, Orthopäden, Rheumatologen, Pädiater) sowie an Medizinstudenten, erfahrene MFA und Physiotherapeuten.
Direkt hier vorbestellen!