Terminsprechstunden:
Mo, Di und Do: 8–12.30 Uhr und 14–18 Uhr, Mi und Fr: 8–14 Uhr

Prof. Dr. med. Dr. h. c. Christian Wüster

Beruflicher Werdegang

27.07.1958: Geburt in Wuppertal
röm.-kath., verheiratet, 6 Kinder
1964-1967: Volksschule Neu-Ulm und Erbach b. Ulm/Donau
1967-1976: Humanist. Humboldt-Gymn. Ulm, Abschluss: Allg. Hochschulreife
1976-1977: Heeresmusikkorps Ulm
1977-1978: Studium an der University of Sheffield/U.K.
(Chemie, Physiologie, Psychologie)
1978-1980: Studium an der Justus-Liebig-Universität Gießen (Medizin)
1980-1981: Studium an der University of Glasgow/U.K. (Medizin, DAAD-Stipendiat: 7. und 8. Semester)
1981-1983: Doktorarbeit + Approbation Ludwig-Maximilians-Universität München
ab 1984: Assistenzarzt, später Oberarzt für Innere Medizin und Endokrinologie an der Abt. Innere Med. I, Endokrinologie & Stoffwechsel, Medizinische Klinik Universität Heidelberg (Prof. Dr. R. Ziegle)
1990: Facharzt für Innere Medizin
1992:  Zusatzbezeichnung für Endokrinologie und Diabetes
1995: Professor für Endokrinologie an der Medizinischen Klinik der
Universität Heidelberg
1997: Chefarzt der Rehabilitationsklinik „Falkenburg“, Abt. für Innere Medizin (Endokrinologie, Osteologie, Angiologie, Kardiologie) Bad Herrenalb/Nordschwarzwald
1997-2000: Oberarzt Internist. Ambulanz Kopfklinik, Abt. Innere Med. I des Universitätsklinikums Heidelberg
2000-2003: Medical Advisor Growth Hormone bei Novo Nordisk Pharma GmbH/Mainz
2003: Eröffnung einer Kassen- & Privat-Praxis für Endokrinologie & Diabetologie
2004: Zusatzbezeichnung Osteologie (DVO)
2005: Zusatzbezeichnung Präventivmedizin (ECARE)
2008: Konsiliararzt für Endokrinologie am Kath. Klinikum Mainz (Gründungsmitglied des interdisziplinären Schilddrüsenzentrums)
Seit 2012: Leitender Arzt des Hormon- & Stoffwechselzentrums Prof. Wüster MED Facharztzentrum Mainz, Wallstr. 3-5
2013: Anerkennung des Hormon- & Stoffwechselzentrums Prof. Wüster als osteologisches Schwerpunktzentrums des Dachverbandes osteologischer Fachgesellschaften (DVO)
2019: Gründung der Hormon- & Stoffwechselzentrums Prof. Wüster MVZ GmbH

Wissenschaftlicher Werdegang

Promotion

 

1982-1983: Thema: „Enzymimmunoassay zur Bestimmung von Thyreoglobulin-
Antikörpern“: Prof. Dr. K. Horn, Abt. Endokrinologie LMU München

 

Habilitation

 

1993: Habilitation mit dem Thema: „Osteoporose durch Mangel an Calcitonin und Wachstumshormon: Untersuchungen mittels Knochenzellkultur, Tiermodell und Osteodensitometrie“
2000: Ernennung zum apl. Professor der Univ. Heidelberg
2018: Ernennung zum apl. Professor der Univ. Mainz, Abt. Orthopädie &
Unfallchirurgie (Profs. Rommens & Drees)
2018: Ernennung zum Ehrendoktor der Universität Tiflis/Georgien

Auszeichnungen

 

1992: Julius-Wolff-Preis des Kuratorium Knochengesundheit
1993: Copp-Preis der Deutschen Gesellschaft für Osteologie
1995: Ernennung zum Gastprofessor der kathol. Universität Cordoba/Argentinien

 

Mitgliedschaften

 

1989: American Society of Bone and Mineral Research
1990: Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie
1991: Deutsche Gesellschaft für Osteologie
1992: International Bone and Mineral Society
1993: Europ. Calcif. Tissues Society
1994: Growth Hormone Research Society
1995: Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin
1998: Member of scientific advisory board of the International
Osteoporosis Foundation (IOF)
2000: German Society of AntiAging Medicine
2001: Endocrine Society
Videos
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Doctolib
Termin online vereinbarenHier klicken
Fachbuch
-

Veröffentlichung Endokrinologie und Osteologie in der Hausarztpraxis Endokrinologie und Osteologie in der Hausarztpraxis
Im renommierten Fachverlag Springer ist das neue Buch von Prof. Dr. Dr. Wüster erschienen. Unter dem Titel „Endokrinologie und Osteologie in der Hausarztpraxis, Leitfaden für die tägliche Patienten-Versorgung“ finden Interessierte praxisnahe Hinweise zur hausärztlichen Patientenversorgung in der Endokrinologie und Osteologie. Auch wenn das Buch an erster Stelle die Hausarztpraxen adressiert, so richtet es sich darüber hinaus auch an bestimmte Fachärzte (Internisten, Gynäkologen, Urologen, Orthopäden, Rheumatologen, Pädiater) sowie an Medizinstudenten, erfahrene MFA und Physiotherapeuten.
Direkt hier vorbestellen!