Schlagwort-Archiv: Osteoporose

Osteoporose frühzeitig erkennen und behandeln

Knochenbrüche durch Osteoporose.

Endokrinologe (Mainz) rät im Zweifel zu regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen

MAINZ. Osteoporose ist eine heimtückische Volkskrankheit. Osteoporose verläuft unbemerkt und schmerzlos. Statistiker gehen davon aus, dass etwa acht Millionen Menschen allein in Deutschland unter Knochenschwund (Osteoporose) leiden. Jahr für Jahr sind fast eine halbe Million Knochenbrüche auf die Erkrankung zurückzuführen. Betroffen sind insbesondere der Unterarm, die Wirbelsäule und der Schenkelhals. Etwa die Hälfte der Patienten ist unter 50 und ist damit viel jünger als viele meinen. „Schon allein deshalb sollten Vorsorgeuntersuchungen spätestens ab dem 45. oder 50. Lebensjahr selbstverständlich sein. Weiterlesen

Endokrinologie in Mainz: Wechseljahre oder die Schilddrüse?

Schilddrüse mit Problemen behandeln lassen.

Eine Überfunktion der Schilddrüse kann die Entstehung von Osteoporose begünstigen

Vor allem in den Wechseljahren sollten Frauen regelmäßig die Funktion ihrer Schilddrüse überprüfen lassen.
Schilddrüsenerkrankungen können ganz ähnliche Symptome und Beschwerden hervorrufen wie die Wechseljahre. Auch können sie die Auswirkungen beeinflussen. Prof. Dr. Christian Wüster, niedergelassener Endokrinologe in Mainz im Interview. Weiterlesen

Endokrinologe, Mainz: Ernährung und Therapie bei Osteoporose

Osteoporose und Ernaehrung.

Fast acht Millionen Menschen sind allein in Deutschland von Osteoporose gefährdet

Osteoporose beschreibt eine Krankheit, die verantwortlich für den Abbau von Knochengewebe ist. Eine immer geringer werdende Knochendichte führt zu Knochenbrüchen. Weltweit leiden allein rund 200 Millionen Frauen unter der Volkskrankheit Osteoporose. In Deutschland wird die Zahl der Osteoporose gefährdeten Menschen auf rund acht Millionen geschätzt. Und dennoch erfahren viele Menschen erst dann von der Erkrankung, wenn sie einen Knochenbruch erlitten haben. „Dabei kann bei einer frühen Diagnose im Blick auf Therapie und Ernährung viel gegen die Osteoporose unternommen werden“, so Prof. Dr. med. Christian Wüster, niedergelassener Endokrinologe in Mainz. Weiterlesen

Endokrinologe (Mainz) rät: Regelmäßige Knochendichtemessung

Osteoporose Schmerzen behandeln.

Volkskrankheit Osteoporose: Knochendichtemessung liefert Erkenntnisse über das individuelle Frakturrisiko

Osteoporose ist eine tückische Volkskrankheit. Rund sechs Millionen Menschen in Deutschland sind von Osteoporose betroffen. Viele Menschen fragen sich:

  • Wie kann ich Osteoporose rechtzeitig vorbeugen oder die Krankheit zumindest verzögern oder den Verlauf verlangsamen?
  • Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass ich selbst an Osteoporose erkranke?

Bemerkbar macht sich die Osteoporose bei vielen Menschen, wenn es selbst bei geringer Belastung zu Knochenbrüchen kommt. Bei einer fortgeschrittenen Osteoporose können sogar kleinere Erschütterungen einen Knochenbruch verursachen. Damit verbunden: Große Schmerzen, Deformationen, Probleme mit dem Atmen. Weiterlesen

Osteoporose vorbeugen? Knochendichtemessung in Mainz

Osteoporose Behandlung in Mainz.

Vorsorge: Knochendichtemessung (Osteodensitometrie) bei Verdacht auf Osteoporose

Was steckt hinter der Knochendichtemessung? Die Knochendichtemessung ermittelt die Bruchfestigkeit des Knochens. Im Kern geht es bei der Knochendichtemessung um die Messung des Mineralsalzgehaltes des Knochens. Der in Mainz niedergelassene Endokrinologe Prof. Dr. Christian Wüster misst die Knochendichte bei Verdacht auf Osteoporose. Je früher festgestellt wird, dass der Knochen an Masse und damit an Stabilität verliert, umso eher kann mit einer Therapie begonnen werden, die Knochenbrüche verhindert. Weiterlesen