Endokrinologe Mainz / Wiesbaden: Untersuchung der Schilddrüse

Untersuchung der Schilddrüse in Mainz.

So können Schilddrüsenerkrankungen wie Hashimoto schnell erkannt werden

Sprechen Symptome für eine Erkrankung der Schilddrüse, wird zuerst der Halsbereich unterhalb des Kehlkopfes des Patienten abgetastet. Ärzte wie der Mainzer Endokrinologe Prof. Dr. Christian Wüster können so schnell eine Veränderung der Schilddrüse feststellen. Oft kann eine Vergrößerung oder Knoten ertastet werden.

Bei der Autoimmunerkrankung Hashimoto handelt es sich um eine Entzündung der Schilddrüse

In einem zweiten Schritt kommen bei der Diagnose Ultraschalluntersuchungen und Blutwerte hinzu. Bei der Autoimmunerkrankung Hashimoto handelt es sich um eine Entzündung der Schilddrüse. Eine Schilddrüsenunterfunktion ist die Folge. Ultraschall und Blutwerte können schnell für Klarheit sorgen. Eine entzündete Schilddrüse ist stark durchblutet und hat ein inhomogenes Erscheinungsbild. Auch Vergrößerungen lassen sich Dank Ultraschall schnell feststellen.

Patienten mit einer Hashimoto-Thyreoiditis können geheilt werden

Patienten mit einer Hashimoto-Thyreoiditis können geheilt werden. Es gibt heute sehr effektive Behandlungsmethoden, die helfen, dass man mit der Krankheit gut leben kann. Funktionsstörungen wie Über- oder Unterfunktion müssen entsprechend behandelt werden. Eine Behandlung mit Selen wird propagiert, ist aber eher von nachrangiger Bedeutung. In Einzelfällen kann eine Psychotherapie notwendig sein, um den negativen Stress auszuschalten. Häufig handelt es sich um Konfliktsituationen wie Partnerschaftskonflikte, Trennungen, Todesfälle eines nahen Angehörigen, aber auch Mobbing am Arbeitsplatz. Wichtig ist, dass solche Situationen Auslöser für die Krankheit sind und von daher auch eine völlige Ausheilung möglich ist. So können sich die Ultraschallveränderungen, die Antikörpertiter und auch die Funktionsstörungen anschließend völlig zurückbilden.

Untersuchung der Schilddrüse wichtig bei Paaren mit unerfülltem Kinderwunsch

Wichtig ist die Untersuchung der Schilddrüse besonders auch bei Paaren mit unerfülltem Kinderwunsch, weil Patienten mit Schilddrüsenautoimmunerkrankungen eine geringere Fertilität haben. Eine Zusammenarbeit mit dem Gynäkologen ist hier nötig. Patienten, die eine Krebserkrankung überlebt haben und Ganzkörperbestrahlungen oder aggressive Chemotherapien bekommen haben, können im weiteren Leben eine Unterfunktion der Schilddrüse entwickeln. Die Hämato-Onkologen haben in der Nachsorge für solche Komplikationen immer ein wachsames Auge. Herzrhythmusstörungen sind häufig durch eine Funktionsstörung der Schilddrüse bedingt, so ist insbesondere das Vorhofflimmern bei kardial vorgeschädigten Patienten häufig ein Symptom. Hier ist also die Zusammenarbeit mit den Kardiologen gefragt.

Hinweis: Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung verwendet werden. Der Artikel kann keinesfalls einen Arztbesuch ersetzen.

Bild: © 7activestudio – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar