Terminsprechstunden:
Mo, Di und Do: 8–12.30 Uhr und 14–18 Uhr, Mi und Fr: 8–14 Uhr

Fakten zur Schilddrüse für Patienten aus Wiesbaden

Schilddrüsenarzt informiert: Was Patienten aus Wiesbaden zur Schilddrüse und deren Erkrankungen wissen sollten

WIESBADEN. Patienten, die unter Problemen mit der Schilddrüse leiden, finden im Hormon- und Stoffwechselzentrum unter der Leitung des Schilddrüsenarztes Prof. Dr. med. Dr. hc. Christian Wüster einen fachärztlichen Ansprechpartner. Was genau ist die Schilddrüse? Das kleine, schmetterlingsförmige Organ steuert zentrale Funktionen im Körper. Die unscheinbare Drüse entfaltet eine maximale Wirkung. Daher rät Endokrinologe Prof. Dr. Christian Wüster zu einer umfassenden Diagnose, wenn verschiedene Beschwerden auf eine Fehlfunktion der Schilddrüse hindeuten.

Informationen vom Schilddrüsenarzt für Patienten aus Wiesbaden

Die Schilddrüse ist die bekannteste Hormondrüse im menschlichen Körper. Bei Störungen wird dieses Organ durch eine Schwellung unter der Haut sichtbar. Es befindet sich im Bereich des Kehlkopfs vor der Luftröhre. Das zwischen Kehlkopf und Brustbein liegende Organ wiegt bei Frauen ungefähr 18 Gramm und bei Männern ungefähr 25 Gramm. Es ist drei bis fünf Zentimeter lang und steuert sämtliche lebenswichtigen Funktionen im Körper. Herz- und Blutkreislauf, Verdauung, Stoffwechsel und Wachstum, Nerven- und Muskeltätigkeit, Knochenumbau, Fruchtbarkeit, Sexualität, Psyche und Seele werden von diesem kleinen Organ beeinflusst. Das Organ spielt sogar bei Wachstum von Haaren und Nägeln sowie beim Wohlbefinden eine Rolle.

Wichtig für Patienten aus Wiesbaden: Wie sich Erkrankungen der Schilddrüse bemerkbar machen

Patienten sollten wissen, dass Erkrankungen der Schilddrüse nicht selten sind. Ist das Organ krank oder ist die Hormonproduktion gestört, kann sich das auf vielfältige Weise bemerkbar machen. Über- oder Unterfunktionen der Schilddrüse können die Ursache für Depressionen, Antriebslosigkeit oder Aggressivität sein. Der gesamte Organismus wird beeinflusst, wenn eine Störung dieser Hormondrüse vorliegt. Bei einem Kropf ist das Organ vergrößert. Häufig ist Jodmangel die Ursache. Bildet das Organ zu viele Hormone, handelt es sich um eine Schilddrüsenüberfunktion. Sie zeigt sich mit Hyperaktivität, Gewichtsabnahme, Schlafstörungen und Haarausfall. Eine Schilddrüsenunterfunktion liegt vor, wenn das Organ zu wenige Hormone bildet. Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Konzentrationsstörungen und Gewichtszunahme können die Folgen sein. Bei einer Hashimoto Thyreoiditis handelt es sich um eine Autoimmunerkrankung. Im Hormon- und Stoffwechselzentrum finden Patienten aus Wiesbaden gebündelte fachärztliche Kompetenz bei Erkrankungen der Schilddrüse.

Doctolib
Termin online vereinbarenHier klicken
Fachbuch
-

Veröffentlichung Endokrinologie und Osteologie in der Hausarztpraxis Endokrinologie und Osteologie in der Hausarztpraxis
Im renommierten Fachverlag Springer ist das neue Buch von Prof. Dr. Dr. Wüster erschienen. Unter dem Titel „Endokrinologie und Osteologie in der Hausarztpraxis, Leitfaden für die tägliche Patienten-Versorgung“ finden Interessierte praxisnahe Hinweise zur hausärztlichen Patientenversorgung in der Endokrinologie und Osteologie. Auch wenn das Buch an erster Stelle die Hausarztpraxen adressiert, so richtet es sich darüber hinaus auch an bestimmte Fachärzte (Internisten, Gynäkologen, Urologen, Orthopäden, Rheumatologen, Pädiater) sowie an Medizinstudenten, erfahrene MFA und Physiotherapeuten.
Direkt hier vorbestellen!